Bilder des Jongleurs Jeton

News

Zu Gast bei der BBC und im MDR (September / Oktober 2014)

Plakat Magic Variety

Die International Brotherhood of Magicians (IBM) ist die weltweit größte Vereinigung von Magiern und der British Ring No. 25 veranstaltete vom 24. - 28.09.2014 seine 78. Convention in Bournemouth. Gentlemanjongleur Jeton wurde dazu für die Galashow "Stars of Magic & Variety" sowie mit seinem Seminar "Cool Moves & Clever Feats" gebucht. Für die BBC war dies so interessant, dass sie Monsieur Jeton zu einem TV und Radiointerview einlud.

Logo BBC
Logo MDR

Einen weiteren TV Auftritt gab es dann am 23.10.14. In der Sendung MDR um 4 empfängt der wunderbare Moderator Peter Imhof seine Gäste zum Kaffee. Doch es wurde mehr als nur geplaudert... sehen Sie es selbst in der Mediathek.

Ein unvergesslicher Sommer geht langsam zu Ende... (September 2014)

Er war geprägt von großen emotionalen Momenten bei der Fußball-WM in Brasilien und wunderbaren Engagements in Spanien, Deutschland und der Schweiz.

Beschwingt von diesen Glücksmomenten wurde die Chance ergriffen, das Erscheinungsbild des Gentlemanjongleurs Jeton in der medialen Präsentation gänzlich neu zu gestalten.
Es erwarten Sie zahlreiche Videos, Titelstories, News und vieles mehr.

Jeton in der Badewanne

....und wer sich fragt, was Jongleure und Fußball verbindet, dem sei die Story zum Foto ans Herz gelegt:

Kaum ein sportliches Ereignis zieht weltweit heute so viel Aufmerksamkeit auf sich wie Fußball und wird dabei zum Thema in allen gesellschaftlichen Schichten. Die besten Spieler werden dabei oft mit dem geflügelten Wort "Was er mit dem Ball macht, das ist wie Rastelli" geadelt.
Enrico Rastelli gilt als der Jahrhundertjongleur. Erstmalig gastierte er 1925 in Deutschland, im Frankfurter Schumann Theater. Im Jahre 1930 kreierte er eine Darbietung im Dress eines Fußballers zu dessen Höhepunkt er aktive Spieler auf die Bühne bat, den Ball um sie herumjonglierte und dann - unter grenzenlosem Jubel - den Ball ins Tor köpfte.

Sein Name ist das Synonym für artistische Geschicklichkeit und traumwandlerische Ballbehandlung - er war und bleibt das Vorbild sowie die Inspiration für Artisten und Fußballspieler gleichermaßen.